SERVUS!

Alex hier!

Vor ein paar Jährchen habe ich, wie viele andere, begonnen hier und dort mit meinem Handy Fotos von meinem Motorrad, aufgestellt in der Natur, zu schiessen und auf Instagram zu posten. Nach einiger Zeit habe ich gemerkt, dass mir das nicht reicht und dies erst ein Anfang gewesen ist. Mittlerweile beschäftige ich mich auch mit Videoschnitt, Review und StoryTelling etc. 

Meine Geschichte

Viele Reisende wollen nach Osten ziehen, zumindest die, die aus Europa aufbrechen. Sie wollen ferne Länder erkunden, dahin wo die Sonne aufgeht. Ich komme aus dem Osten. Ok, Naher Osten, aber doch Osten. Ich komme aus dem Iran! Ich wollte gar nicht nach Westen ziehen, ich meine, ich habe es nicht so genau entschieden, ich bin geflüchtet. Ich hatte keine Ahnung, wo Österreich auf der Karte liegt. Und doch bin ich hier gelandet, zum Glück.

Nach meinem Moped-Alter habe ich mit 16 angefangen, Motorrad zu fahren. Mein Motorrad war eine rote Honda, runder Scheinwerfer und Blinker, zwei runde Tachos nebeneinander, eine Viertakter-Honda CG125 mit stolzen 11 PS aus einem Zylinder. Diese Dinger hießen dort Motorrad, weil man keine großen Maschinen fahren durfte, die sind bis heute verboten. Wurdest du auf einem schweren Motorrad gesehen, bekamst du ernste Probleme - du konntest sogar erschossen werden.


Meine längste Reise mit dem Motorrad war damals ca. 600 Kilometer in einem Tag, von Schiraz nach Kerman, so ungefähr wie von Wien nach Berlin. Wie alle Studenten mussten meine Mitbewohner und ich nach den  Semesterferien zur Uni, und wir hatten keine Fahrkarte, bekamen auch keine. Deswegen haben wir beschlossen, uns mit dem Motorrad auf den Weg zu machen. Mit einem Motorrad, dem meines Mitbewohners, auch in rot, aber einer Suzuki AX100 mit 8 PS, ein Zweitakter mit vier eckigen Scheinwerfern. 

Über die Jahre durfte ich einige Motorräder fahren oder besitzen, aber in Österreich habe ich mit einer Yamaha XJ900 angefangen, in gelb/schwarz. Nach ein paar Monaten habe ich die Maschine verkaufen müssen, weil ich das Geld gebraucht habe- naja, eigentlich musste ich mich in der Fahrschule anmelden um den Motorradschein zu machen.

Wie man so schön sagt, alles kommt mit der Zeit. Im Jahr 2019 habe ich mich in Goofy verliebt, es wundert mich immer noch, bis dahin waren alle meine Maschinen eine SIE, diese ist aber ein ER geworden, eine Honda Africa Twin Adventure Sport, Three Color so wie Queen von Afrika im Jahr 1988, mein allererstes ganz neues Motorrad.